Edelstahlverbinder für Holzverbindungen im Außenbereich

Ricon-Edelstahlverbinder für korrosionsfreie Verbindungen

Da Balkone, Carports, Pergolen und Geländer aus Holz im Außenbereich ständig der Witterung ausgesetzt sind, muss ihre Konstruktion sorgfältig geplant sein, damit langfristig keine Schäden entstehen. Mit Edelstahlverbindern und der Montage mit Fuge lassen sich Korrosion und Feuchteschäden vermeiden.

Werden Holzträger von Balkonen oder anderen Holzkonstruktionen im Außenbereich stumpf und ohne Fuge mit Holzstützen verbunden, besteht die Gefahr, dass eingedrungene Feuchtigkeit im Hirnholz nicht schnell genug abtrocknen kann. Bei bewitterten Anwendungen resultiert daraus häufig Korrosion an den Verbindungsmitteln, da die Nässe im Hirnholz stehen bleibt. „So geschädigte Balkone erneuern wir daher entsprechend den heutigen Vorgaben grundsätzlich mit Edelstahlverbindern und Fuge, sodass der Verbinder und der Anschluss luftumspült sind“, sagt Zimmermeister Frank Matthies aus Dresden.

Edelstahlverbinder für die Nutzungsklasse 3

Die Zimmerei von Frank Matthies setzt sowohl beim Neubau als auch bei der Sanierung von Balkonen auf „Ricon“-Haupt-Nebenträger-Verbinder aus Edelstahl von Knapp Verbinder, denn: Für Balkone und andere Anwendungen, die frei bewittert sind, müssen Verbinder, die eine Zulassung für die Nutzungsklasse 3 haben, eingesetzt werden. Die „Ricon“-Edelstahlverbinder sind für diese Nutzungsklasse zugelassen. Sie werden in Edelstahl bis 17,4 kN Belastbarkeit für Anschlüsse an Holz, Stahl und Beton angeboten. Die Verbinder sind in zwölf Größen von 66 bis 160 mm Länge und 16 bis 40 mm Breite erhältlich. Das erlaubt auch die Verarbeitung schlanker Profilquerschnitte ab 20 mm.

Statische Berechenbarkeit

Unter Verwendung der zu den Verbindern passenden Knapp-A2-Edelstahlschrauben ist die statische Berechenbarkeit des Verbindungssystems gewährleistet. Dazu wurde dieses am KIT in Karlsruhe geprüft.

Die in zwölf Größen bei Knapp erhältlichen „Ricon“-Edelstahlverbinder werden mit einem Sperrbügel aus rostfreiem Draht geliefert und sind so in alle Richtungen belastbar. Innerhalb der Korrosionswiderstandsklasse 2 lassen sich mit den Verbindern „Rostfahnen“ an wasserabführenden Flächen im Außenbereich reduzieren. So lassen sich Verbindungen im Innen- und Außenbereich erstellen, die edel wirken und gleichzeitig stabil und dauerhaft sind. Weitere Informationen zu den Verbindern sind auf der Website des Herstellers unter www.knapp-verbinder.com zu finden.

Autorin

Dipl-Ing. (FH) Christine Ryll ist Fachjournalistin und Inhaberin des Presse- und PR-Büros rylltext in München.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2021-08

Neue Broschüre zeigt Verbinder für den Holzbau

Die neue Broschüre „Verbindungssysteme für Holzbau, Hausbau und Fassaden“ der Knapp GmbH zeigt bewährte und neue Verbinder für den Ingenieurholzbau, Holzbau sowie den Fassadenbau und beinhaltet...

mehr
Ausgabe 2017-03

Verbinder für schwere Lasten

Der „Megant“-Verbinder für den Ingenieurholzbau ist für Kraftbereiche bis 300 kN geeignet. Mit ihm können Pfetten oder Nebenträger von unten, oben und seitlich in Position gebracht werden. Neben...

mehr
Ausgabe 2018-02

Verbinder für schräges Verschrauben

Mit dem „T-Joint 20“ lassen sich Schrauben flächenbündig im 45°-Winkel verschrauben. Eingesetzt wird der Verbinder im Wandbau, bei geraden und winkeligen Anschlüssen, zur Unterstützung von...

mehr

Holzkuppel vor tropischem Klima geschützt

Üppige Waldflächen prägen dort die Natur und bilden gleichzeitig auch heute noch die wirtschaftliche Grundlage der Region. Der Künstler Wang Wen-Chih setzte deshalb bei der Erstellung des...

mehr
Ausgabe 2013-1-2

Berechnungsservice zahlt sich aus

Architekten, Planer und Statiker werden vom Verbinderhersteller Knapp durch den eigens eingerichteten Berechnungsservice gezielt und umfassend unterstützt. Damit werden Projekte während der...

mehr