Wetterschutz für Jugendliche

Die Ortsmitte von Wurmlingen (Baden Württemberg) erhält ein neues Aufenthaltskonzept für Kinder und Jugendliche. Für eine Grünflächenneugestaltung der Gemeinde Wurmlingen wurde ein Pavillon gefertigt, der in Zukunft als wettergeschützter Treffpunkt für Jugendliche dienen soll.

Als Leitmotiv wurde ein „Spielband“ entwickelt, sowie eine Fläche für Jugendliche geschaffen. In mehreren Sitzungen mit den Jugendlichen wurde ein Konzept entwickelt, bei dem ein Pavillon entstand. Das architektonisch anspruchsvolle Pavillon wurde vom Lienener Hallenbauer FH Finnholz gefertigt und vom Stadtplanungsbüro Ketterer aus Tuttlingen geplant. Anfangs sollte der Pavillon in Beton umgesetzt werden, was jedoch zu kostenintensiv gewesen wäre. Auf die Idee, das verschobene Parallelogramm aus Holz zu bauen, ist der Stadtplaner Dipl.-Ing. Achim Ketterer dank Empfehlung seines Statikers auf die FH Finnholz aufmerksam geworden, deren hauseigenes Statikbüro den Pavillon statisch umbemessen hat.

Da die Form des Pavillons durch die Architektur vorgegeben war und keine andere Firma eine passende, kombinierte Material- und Ingenieurlösung bieten konnte, ­entschied sich der Architekt für die FH Finnholz. Auch vorherige Planungen in Massivbauweise und Brettschichtholz scheiterten. Der Pavillon besteht komplett aus „Kerto“ Furnierschichtholz. Platten aus „Kerto S“ und „Kerto Q“ in verschiedenen Stärken (33 und 69 mm) übernehmen hier die tragende und aussteifende Funktion. Die offene, aber überdachte Raumstruktur soll einladend für die Jugendlichen wirken und zugleich einen Wetterschutz bieten. Für das frei bewitterte Pavillon wurden etwa 7 m³ Holz verwendet. Der Zuschnitt der Bauteile erfolgt durch das hauseigene CNC Plattenbearbeitungszentrum, was einen hohen Vorfertigungsgrad erlaubt und das komplette Pavillon so fertig montiert zur Baustelle geliefert werden konnte. Neben den Bauteilen lieferte die FH Finnholz auch die 3D-Planung, die statische Bemessung und die Schal- und Bewehrungspläne für den Pavillon.

In einem nächsten Schritt werden die Jugendlichen den Pavillon in Eigenleistung farbig beschichten. Die Farben gelb und orange ziehen sich durch das gesamte Flächenkonzept und sind aus den Wurmlinger Gemeindefarben entwickelt.

Thematisch passende Artikel:

06/2018

Ferienhäuser mit Schwung

Ferienhäuser vom Typ "Elvis" mit wellenförmigen Holzträgern entstehen im Sonnenressort Ettershaus
Elvis Baumhaus Sonnenressort Ettershaus

Die zehn Häuser vom Typ „Elvis“ im Sonnenresort Ettershaus bieten jeweils eine Wohnfläche von 20-25 m². Ihren Namen geben ihnen ihre markanten Bauteile, wellenförmige Träger aus...

mehr
05/2012

Hölzernes Samenkorn

Die Weltgartenschau Floriade 2012 in den Niederlanden präsentiert ein besonderes und einzigartiges Aus­­stellungs­zen­trum namens „My Green World“. Die charakteristische Doppelbogen-Form des...

mehr
01/2018

Brettsperrholz bis 15 m Länge

Best Wood Schneider stellt seit November 2017 nicht nur Brettschichtholz-Decken, sondern auch Brettsperrholzelemente her. Das Besondere der CLT (Cross Laminated Timber)-Elemente ist die...

mehr
02/2018

Holzrahmenbau schafft Platz für Kultur

Räume für Kulturschaffende sind in Münster knapp. Aus diesem Grund hat sich eine Gruppe zusammengeschlossen, um neue Räume für Künstler in der Stadt zu schaffen: Die Kulturquartier GmbH, eine...

mehr
09/2016

Pavillon mit Furnierschichtholz-Tragwerk mitten in Frankfurt

Auf dem Goetheplatz in Frankfurt am Main steht ein 30 m langer und 8 m hoher Fachwerk-Pavillon. Sein Tragwerk besteht aus Buche-Furnierschichtholz. Betrieben wird der sogenannte „Zukunftspavillon“...

mehr