Titanzink-Architektur ausgezeichnet

Während die Spieler der französischen Fußball-Nationalmannschaft im Stade de France zum Eröffnungsspiel der EM 2016 antraten, fand im Zentrum von Paris die Preisverleihung der 7. Archizinc ­Trophy statt. Die Sieger des internationalen Ar­­­chi­­tek­­tur­­wettbewerbs wurden am 10. Juni 2016 im Théâtre du Châtelet geehrt. Mit der Archizinc Trophy werden Architekturprojekte ausgezeichnet, bei denen Titanzink auf außergewöhnliche Weise eingesetzt wurde. Der Wettbewerb übte auch mit seiner 7. Auflage eine große Anziehungskraft aus: insgesamt wurden 150 Projekte aus 18 Ländern eingereicht. Unter diesen Einreichungen hat eine internationale Jury aus zehn renommierten Architekten die diesjährigen Preisträger ermittelt.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-07

Strahlende Akzente

Die besonderen Eigenschaften der Fassade „Azengar“ von VM Zinc veranlassten eine französische Architektengruppe, das gravierte Titanzink für ihr aktuelles Projekt einzusetzen, der Schulkomplex...

mehr

Jetzt bewerben für die 13. Rigips Trophy

Bewerben können sich dämmstoffverarbeitende und Trockenbau-Unternehmen

In den vergangenen 25 Jahren fand die Rigips Trophy regelmäßig im Zwei-Jahres-Turnus statt. Wie in so vielen Bereichen, hat Corona auch hier Flexibilität erfordert. „Wir haben die...

mehr
Ausgabe 2017-10-11

Kulturzentrum mit Zinkfassade am Lago Maggiore

Das neue Kultur- und Theaterzentrum im italienischen Verbania, das Centro Eventi Multifunzionale (CEM), ist in die Alpenlandschaft rund um den Lago Maggiore eingebettet. Für die Gestaltung der vier...

mehr
Ausgabe 2012-04

Holzbaupreis für Finanzamt

Das Unternehmen Wiehag wurde für ein Holzbauprojekt ausgezeichnet. Die klare Holz-Architektur des Finanzamts in Garmisch-Partenkirchen und das innovative Energieversorgungskonzept überzeugten die...

mehr
Ausgabe 2012-04

Fließender Übergang

Das Augustinerkloster gehört heute zu den bedeutendsten Lutherstätten in Deutschland. Die Entscheidung für den Wiederaufbau der denkmalgeschützen Bibliotheksruine, die gegen Ende des Zweiten...

mehr