Holzöl gegen Bläue und Pilze

Auf Nadelholz-Fassaden bei Holzhäusern, Carports und Balkonen erzielt der Handwerker mit dem Holzöl Gori 29 von Dyrup eine schützende und wasserabweisende Oberfläche. Das Holz wird zudem gegen den schädigenden Einfluss von Bläue und holzzerstörenden Pilzen geschützt.

Gori 29 ist in den Farbtönen Lärche und Bangkirai sowie in leicht pigmentiertem Farblos verfügbar. Es lässt sich sowohl im Streich-, Tauch- und Flutverfahren und mit einem Bürstenapparat aufbringen. Dabei reicht ein Liter (je nach Oberfläche) für rund 12,5 m2. Das Öl ist nicht filmbildend, platzt also später nicht ab. Es ist in den Gebindegrößen 0,75; 2,5; 5 und 20 Liter erhältlich.

 

Dyrup GmbH
41199 Mönchengladbach
Tel.: 02166/964-6

 

 

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 05/2013

Holz zuverlässig schützen

Mit dem Gori Rapid Holzöl hat der Zimmerer und Dachdecker für Außen- aber auch für Innenbereiche eine Lösung parat. Die Beschichtung mit dem Öl ist bereits nach einer Stunde überstreichbar. Sie...

mehr
Ausgabe 02/2016

Rutschfeste und wasserabweisende Holzfaserdämmung

Die Holzweichfaserplatte  „Integra AP Hwf Top“ hat eine Wärmeleitfähigkeit von 0,042 W/mK und ist ab April 2016 erhältlich. Sie wird im Trockenverfahren mit Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft...

mehr
Ausgabe 04/2011

Siedlungsprojekt mit Holzhäusern

Das Kärntner Siedlungswerk, eine gemeinnützige Bauvereinigung, und das Unternehmen Griffner, spezialisiert auf die Planung und das Bauen von Häusern aus Holz, haben mit dem sogenannten „Griffen...

mehr
Ausgabe 02/2019

Holzschädlinge wirksam bekämpfen

3_Vorbereitung_einer_Insektenbekaempfung_im_Bohrlochdruckverfahren.JPG

Holz ist ein organischer Werkstoff und wird unter bestimmten Bedingungen durch Organismen abgebaut. Das Holz wird dann gewissermaßen der Erde als Humus zurückgegeben. Aufgrund der Regenerierung der...

mehr
Ausgabe 07/2018

Abdichtung der Bäder von Holzhäusern mit Kunststoffdachbahnen

Abdichtung Bad Holzbauweise Verbundbleche

Im Gegensatz zu gewerblichen Nasszellen werden in häuslichen Bädern weder aggressive Reinigungsmittel noch Hochdruckreiniger verwendet. Stehendes Wasser kann hier aber zu Schäden führen, da es die...

mehr