Alternative zu Gurtsystemen

Für das kostengünstige, schnelle und insbesondere sichere Transportieren von Holzbauelementen vom Produktions- zum Einbauort hat Würth ein Transportankersystem entwickelt. Es besteht aus einem Kupplungskopf mit Kettenglied und Anschlag am Quersteg und muss für den sicheren Transport nur an einer geeigneten Stelle des zu transportierenden Bauteils verschraubt werden. Der Kupplungskopf wird in dem zu transportierenden Holzbauelements 30 mm tief versenkt und dort befestigt. Das Produkt wurde so konzipiert, dass sein Kupplungskopf bei passgenauer Einfräsung die bei Schrägzug auftretenden Horizontalkräfte direkt in das Holz einleitet und so Lasten bis zu 1,3 Tonnen gehoben werden können. Bei Bauteilen aus Nadelholz und Brettschichtholz wird die Befestigungsschraube des Transportankers quer zur Faserrichtung an den Seitenflächen angebracht.Brettsperrholzbauteile dürfen dagegen sowohl quer als auch parallel zur Faserrichtung, also den Stirnflächen, verschraubt werden.

Adolf Würth GmbH & Co. KG

74650 Künzelsau

Tel.: 07940/15-0

info@wuerth.com

www.wuerth.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2020-05

Holzschraube ASSYplus 4 von Würth mit neuem Antrieb

Eine wesentliche Innovation der „ASSYplus 4“-Schraube von Würth ist der neu entwickelte RW-Antrieb, der ein leichteres Einschrauben und präziseres Arbeiten ermöglichen soll. Ein weiterer...

mehr
Ausgabe 2012-03

Robuste Kombisäge

Die KTS 140 Combi ist eine Säge für die Bearbeitung verschiedener Holzwerkstoffe. Die Besonderheit: das Gerät vereint die Funktionen einer Tischkreissäge mit denen einer Kappsäge. Die Maschine...

mehr