Historisches mit modernen Mitteln

Erlus hat in seiner historischen Themenwelt eine Auswahl an passenden Tondachziegeln für das individuelle Sanierungsvorhaben zusammengefasst. Die Ergoldsbacher Mönchpfanne hat sich auf zahlreichen Kirchendächern bewährt. Der Fränkische Rinnenziegel eignet sich besonders für historische Dachflächen mit Regionalcharakter und kann trocken verklammert oder traditionell mit Mörtel gedeckt werden. Der Ergoldsbacher Mönch- und Nonnen­­ziegel ist mit seinem Licht- und Schattenspiel ideal für individuelle Dachgestaltungen und Mauerabdeckungen. Es gibt sechs unterschiedliche Modelle und auch Sonderformen wie zum Beispiel für Kegeldächer. Der Ergoldsbacher Biberschwanzziegel ist der Klassiker unter den historischen Ziegeln. Er ist in Normal- und Sinterbrand erhältlich und zeichnet sich durch eine hohe Flugschneesicherheit aus.

Erlus AG
84088 Neufahrn
Tel.: 08773/180

Gelebter Denkmalschutz

Die klassischen historischen Dachziegelmodelle sind der Mönch-Nonnen-Ziegel, der Krempziegel, die Hohlpfanne und der Biberschwanzziegel. Im Laufe der Zeit bildeten sich aus diesen vier Grundformen zahlreiche Varianten heraus. Die ersten drei Modelle lassen sich entwicklungsgeschichtlich auf den römischen Leistenziegel zurückführen; der Biberschwanz hingegen ist von der Holzschindel abgeleitet.

Doch nicht alle Formen bleiben so lange erhalten wie zum Beispiel der alte Biberschwanz. 1841 stellte der Falzziegel eine Wende in der Ziegelproduktion dar. Mit ihm begann die industrielle Fertigung. 1930 folgte die Flachdachpfanne als Reaktion auf den Bauhaus-Stil als moderner Dachziegel für das flach geneigte Dach. Im Verlauf der letzten 100 Jahre sind mit dem Verschwinden von über 98 Prozent der einst existierenden Dachziegeleien auch viele Dachziegelmodelle wieder vom Markt verschwunden. Erlus verfügt über ein umfangreiches Standardprogramm historischer Ziegel und fertigt zudem spezielle, originalgetreue Nachbildungen.

Gelebter Denkmalschutz

Die klassischen historischen Dachziegelmodelle sind der Mönch-Nonnen-Ziegel, der Krempziegel, die Hohlpfanne und der Biberschwanzziegel. Im Laufe der Zeit bildeten sich aus diesen vier Grundformen zahlreiche Varianten heraus. Die ersten drei Modelle lassen sich entwicklungsgeschichtlich auf den römischen Leistenziegel zurückführen; der Biberschwanz hingegen ist von der Holzschindel abgeleitet. Doch nicht alle Formen bleiben so lange erhalten wie zum Beispiel der alte Biberschwanz. 1841 stellte der Falzziegel eine Wende in der Ziegelproduktion dar. Mit ihm begann die industrielle Fertigung. 1930 folgte die Flachdachpfanne als Reaktion auf den Bauhaus-Stil als moderner Dachziegel für das flach geneigte Dach. Im Verlauf der letzten 100 Jahre sind mit dem Verschwinden von über 98 Prozent der einst existierenden Dachziegeleien auch viele Dachziegelmodelle wieder vom Markt verschwunden.

Erlus verfügt über ein umfangreiches Standardprogramm historischer Ziegel und fertigt zudem spezielle, originalgetreue Nachbildungen.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2018-03

Mit Verschiebespiel von 70 mm

Der Dachziegel „Ergoldsbacher Scala“ hat einen konstruktiven Schiebebereich von 70 mm. Mit doppelter Seitenverfalzung mit Wasserweiche im Vierziegeleck, doppeltem Fußfalz und zwei Kopffalzrippen...

mehr
Ausgabe 2018-01

Tondachziegel für flach geneigte Dächer

Der Tondachziegel „Ergoldsbacher E 58 RS“ passt auf flach geneigte Dächer ab 10° Dachneigung. Er schützt das Dach gegen Schlagregen, gleichzeitig bleibt die Unterkonstruktion trocken. Dafür...

mehr
Ausgabe 2017-1-2

Für flache Dächer

Der Dachziegel Ergoldsbacher „E58 RS“ eignet sich für flach geneigte Dächer. Seine Form erlaubt eine Regeldachneigung von 16 Grad. Durch hohe Stege und zusätzliche Wasserführungen übernimmt der...

mehr
Ausgabe 2016-01

E 58 feiert Jubiläum

Das 58-jährige Jubiläum des Ergoldsbacher Traditionsdachziegels bildet den Schwerpunkt beim Messeauftritt von Erlus. Die Tondachziegel der „E 58“-Reihe schützen das Dach optimal und dauerhaft...

mehr
Ausgabe 2014-02

Zeig mir dein Dach, und ich sag dir wo Du wohnst!

Flach, gewölbt oder wellig gekrümmt – die Formen der Dachziegel in Deutschland sind so vielfältig und unterschiedlich wie die Regionen. Steigt man den rund 19 Millionen Wohngebäuden in...

mehr