Jowat Symposium 2018 im neuen Haus der Technik in Detmold

Workshops, Vorträge und Stände von Herstellern gab es im Foyer beim Jowat Symposium im Haus der Technik

Foto: Jowat SE

Workshops, Vorträge und Stände von Herstellern gab es im Foyer beim Jowat Symposium im Haus der Technik
Foto: Jowat SE
Über 250 Teilnehmer kamen zum 17. Jowat Symposium 2018 nach Detmold. Stattgefunden hat es in diesem Jahr im neuen Innovations- und Anwendungszentrum des Detmolder Klebstoffherstellers: Pünktlich zu der Veranstaltungsreihe öffnete das Haus der Technik seine Pforten. Gut ein Jahr nach der offiziellen Grundsteinlegung im September 2017 öffnete das neue Haus der Technik von Jowat seine Pforten zum 17. Branchentreff der Holz- und Möbelindustrie.

Vorträge und praxisnahe Workshops


Die Vorträge des 17. Jowat Symposium fanden im Audimax des neuen Haus der Technik in Detmold statt
Foto: Jowat SE

Die Vorträge des 17. Jowat Symposium fanden im Audimax des neuen Haus der Technik in Detmold statt
Foto: Jowat SE
Die Fertigstellung des Gebäudes kam genau zur rechten Zeit: Passend zu den räumlich erweiterten Kapazitäten wartete das Symposium 2018 mit einer erhöhten Teilnehmerzahl auf und bot mehr externe Vorträge und praxisnahe Workshops als beim letzten Mal. Vorträge kamen unter anderem von der Firma „Lignotrend“: Der Hersteller von konfigurierbaren Brettsperrholz-Lösungen ist eines von vielen Unternehmen, das mit seinen Elementen im Neubau des Haus der Technik zu finden ist.

Haus der Technik: Labore, Anwendungstechnik, Schulungen


Das neue Jowat Innovations- und Anwendungszentrum „Haus der Technik“ hat eine Grundfläche von 2500 m². Es beherbergt die Abteilungen Forschungsdienste mit Laboren, die Anwendungstechnik für die Kunden sowie Ausstellungs- und Schulungsräume. Zwei Maschinenhallen ermöglichen Anwendungen in der Kantenklebung, Ummantelung, Flächen- und 3D-Kaschierung.

Holz-Beton-Verbunddecke mit 15 m Spannweite


Das Haus der Technik ist mit Leimholzbindern gebaut und hat eine Holz-Beton-Verbunddecke mit 15 m Spannweite
Rendering: Jowat SE

Das Haus der Technik ist mit Leimholzbindern gebaut und hat eine Holz-Beton-Verbunddecke mit 15 m Spannweite
Rendering: Jowat SE
Das in Holzleimbauweise entstandene Bauprojekt ist auch architektonisch außergewöhnlich: Die auf dem Sockel stehenden Staketen verbinden als symbolisierte Klebstofffäden Bodenplatte und Dachkonstruktion. Die Holz-Beton-Verbunddecke weist mit ihren 15 Metern die bislang größte realisierte Spannweite ihrer Art in Deutschland auf.

Mehr erfahren Sie unter https://www.jowat.com/de-DE.