Designzauber und wirkliche Innovationen

Frühjahrspressekonferenz bei Bosch mit Werkzeug- und Zubehör-Neuheiten

Mitte März lud Bosch Power-Tools zum alljährlichen Frühjahr-Presseevent, um Neuigkeiten rund um die Werkzeugsparte (Bosch Power-Tools) vorzustellen. Neben DIY (do it youself)-Produkten gab es auch bei den Profi-Werkzeugen Neuigkeiten zu vermelden, sogar echte Innovationen, die einen Mehrwert für den Handwerker bringen werden.

Kleine Alltagshelfer: „YouSeries“:

Auf der Suche nach neuen Zielgruppen hat Bosch das Design kombiniert mit Leistung für sich entdeckt. Zukünftig soll der Anwender nicht nur kraftvoll mit dem Akkuschrauber, dem Dreiecksschleifer und dem Staubsauger arbeiten, sondern das Werkzeug auch in der Wohnung aufmerksamkeitswirksam liegen lassen können. So jedenfalls wurde die „YouSeries“ angepriesen. Kleine „Alltagshelfer“ für den so genannten „kreativen Gestalter“, die sogar noch schön aussehen. Der Grauton („Siena“), kombiniert mit Schwarz soll dem Werkzeug dabei eine edle Anmutung geben. Tatsächlich sind die drei Werkzeuge, die bislang für die Serie im Programm sind, kleine Kraftpakete. Der Akkuschrauber mit 4,0 Ah-Akku kann bis zu 90 Schrauben von 4 x 40 mm einschrauben. Das wird die Zielgruppe goutieren, auch der Dreiecksschleifer geht nicht gleich in die Knie, wenn Druck auf den Schleifkopf kommt, das Schleifergebnis ist gut und der Akku schaltet ab, wenn er an die Überlastungsgrenze kommt. Und mit dem Handstaubsauger können nicht nur Krümel am Frühstückstisch weggesaugt werden, sondern auch Schleifstaub und Bohrmehl, die der „kreative Gestalter“ als Überrest beim Anbringen der Küchenuhr zurückgelassen hast.  

„X-Lock-System“ als echte Innovation

Die DIY-Sparte nimmt relativ viel Raum in Anspruch, damit erschließt sich Bosch auf allen Kontinenten neue Märkte. Für Profis sind Laser, um Bilder aufzuhängen und 3 D-Drucker, die in Schulen eingesetzt werden sollen Spielerei, für die Entwickler für Bosch scheinbar auch, sonst gäbe es nicht so viel davon. Für Profis gibt es dagegen Profiwerkzeuge. Hier wurden zwei innovative Systeme vorgestellt, die das Handwerkerherz höherschlagen lassen werden. Zum einen das „X-Lock-System“ für Winkelschleifer für den werkzeuglosen Scheibenwechsel: Mit einem „Klick“ rastet die Schleifscheibe bei dem neuen System in die Aufnahme ein, mit einem Auswurfshebel wird die Aufnahme wieder freigegeben und die Scheibe nach oben gedrückt. Der Schleifscheibenwechsel gelingt werkzeugfrei in wenigen Sekunden, laut Bosch etwa fünf Mal schneller als ein gewöhnlicher Wechsel mit Gewindeaufnahme. Noch länger dauert es natürlich, wenn der Handwerker seinen Spezialschlüssel erst mal suchen muss.

Ein Video über das "X-Lock-System" von Bosch Power Tools findet ihr auf unserer dach+holzbau-Facebook-Seite. Einfach hier klicken!

In weniger als einer Sekunde zum Stillstand

„X-Lock“ hat noch zwei weitere relevante Vorteile: Da keine Mutter übersteht, kann der Winkel zu dem bearbeitenden Werkstück erheblich flacher sein. Ein sicherheitsrelevanter Vorteil ist die Maschinenbremse, die mit dem neuen System die weniger als eine Sekunde benötigt, um aus voller Drehzahl heraus zum Stehen zu kommen. Eine solche Bremswirkung könnte mit der herkömmlichen Gewindeaufnahme nicht praktiziert werden, da ansonsten die Gefahr zu groß ist, dass sich die Mutter löst.

Akku schlägt Kabel

66 Prozent aller Elektrowerkzeuge sind bei Bosch inzwischen Akkugeräte, Tendenz steigend. Mit einer neuen Akkutechnologie gibt es nun sogar Werkzeuge, die eine höhere Leistungsfähigkeit haben als Kabelgeräte. Die „BiTurbo“-Werkzeuge mit der so genannten „ProCore18V“-Akkutechnologie sind in drei Winkelschleifern, drei Handkreisssägen und zwei Bohrhämmern verbaut und bieten die Kraft eines 1000 bis 1800 Watt-Netzteils. Die Werkzeuge sind zudem leichter und schlagen damit die Konkurrenz. Laut Hersteller sind die Geräte mit einem Akku genauso leistungsstark wie Wettbewerbermodelle, die mit zwei Akkus betrieben werden. Grundlage hierfür ist die optimierte Abstimmung des eigens entwickelten, bürstenlosen Motors, damit das Potential des 18 V Akkus mit 8,0 und 12,0 Ah ausgeschöpft werden kann. Wer keinen neuen Akku zur Hand hat, kann auf bisherige Lithium-Ionen-Akkus zurückgreifen, die Kompatibilität nach unten wurde also sichergestellt.

Hammerbohre mit Vollhartmetall-Kopf

Neuheiten gibt es auch auf dem Zubehörmarkt für Profihandwerker. Ein Vier-Schneiden-Hammerbohrer „SDS max-8x“ mit Vollhartmetall-Bohrkopf verlängert die Standzeit. Bosch ist der einzige Hersteller im Markt, der Größen bis 28 mm anbietet. Der Kopf – mit der Induktions-Diffusions-Schweißtechnologie (IDS) aufgeschweißt und damit sehr dauerhaft mit der Spirale verbunden – ist mit der Technologie temperaturbeständig und damit gut für armierten Beton geeignet, wo Treffer auf Stahl entsprechende Temperaturen hervorbringen können. Laut Hersteller haben die neuen Bohrer eine 50 Prozent höhere Standzeit als das Vorgängermodell „SDS max-7“.

Hartmetall-Sägeblätter für längere Laufzeit

Das „Expert-for“ und „Standard-for“-Sägeblatt-Sortiment für Handkreissägen bietet Handwerkern eine neue Hartmetall-Technologie, die für den Einsatz für Akku-Werkzeuge optimiert ist und die Laufzeit verlängert. Grundlage hierfür ist das optimierte Design der Sägeblätter, das heißt, die Schnittfugen sind bis zu 30 Prozent dünner als bei bisherigen Modellen, abhängig von Material und Sägetyp. In Kombination mit einer optimierten Zahn-Geometrie schneiden die Sägeblätter leichter und maximieren die Akku-Laufzeit der Säge. Das Sortiment deckt gängige Akku-Kreissägen im Markt ab. In Kombination mit der „BiTurbo“-Akkutechnologie entsteht damit eine noch längere Sägeleistung. Eingesetzt werden kann das derzeit mit der Akku-Kreissäge „GKS 18V-68 GC Professional“, der Akku-Tauchsäge „GKT 18V-52 GC Professional“ und der Kapp- und Gehrungssäge „GCM 18 V-216 Professional“.

Spezielle Sägeblätter mit Sägezahn-Geometrie

Mit den neuen Kreissägeblättern können Handwerker Holz, beschichtete Spanplatten, Aluminium, Edelstahl und Faserzement bearbeiten. Eine besondere Beschichtung verhindert Korrosion und reduziert Reibung. Für die unterschiedlichen Materialien Holz, Metall (zusätzlich Edelstahl) und kaschierte Holzwerkstoffe und Faserzement gibt es zudem spezielle Sägeblätter mit spezieller Sägezahn-Geometrie. Mehr Informationen über die Bosch-Elektrowerkzeuge für Profis finden Sie unter https://www.bosch-professional.com/de/.

Thematisch passende Artikel:

2016-7-8

Kabellose Säbelsäge

Die kabellose Säbelsäge „Gsa 18V-32 Professional“ ist mit einem neuen Handgriff ausgestattet. Damit wird die Säge in unterschiedlichen Handhaltungen geführt, auch in schwierigen...

mehr
2016-4-5

Akkuschrauber unterwegs laden

Den Akkuschrauber oder andere Akkuwerkzeuge unterwegs laden - das ist mit der „Wireless Charging L-Boxx Bay” möglich. Die Werkzeuge bleiben beim Laden zusammen mit dem Akku in ihrem Koffer, der...

mehr
2018-08

Neue Akkus, Sägeblätter, Schlagschrauber und eine Innovation

Auf der BAU 2019 in München finden Besucher in der Halle C6 neue Werkzeuge und Maschinen. Am Stand C6.333 zeigt der Hersteller Bosch Power Tools seine Neuheiten. Im Mittelpunkt stehen dabei die neuen...

mehr
2017-7-8

„GBH 18V-26 Professional“: Akku-Bohrhämmer mit Staubabsaugung von Bosch

Die Bohrhämmer „GBH 18V-26 Professional“ und „GBH 18V-26 F Professional“ von Bosch werden per Akku betrieben und bieten jeweils eine Schlagstärke von 2,6 Joule. Dadurch sind sie mit einem per...

mehr
2016-10-11

Akkuschrauber stoppen automatisch

Der Hersteller Bosch bringt eine neue Reihe Akku-Schrauber und Akku-Schlagbohrschrauber mit 14,4 und 18 Volt auf den Markt. Sie gliedern sich in die Klassen „dynamicseries“ und „robustseries“....

mehr