Baustellenmanagement berufsbegleitend studieren

Bewerbungen sind noch bis zum 15. August möglich

Baustellenmanagement und Bauleitung – auf diesen Schwerpunkt zielen alle Lehrinhalte ab.
Foto: FH Münster/Anne Holtkötter


Baustellenmanagement und Bauleitung – auf diesen Schwerpunkt zielen alle Lehrinhalte ab.
Foto: FH Münster/Anne Holtkötter

Münster/Steinfurt. Ein Bauwerk termingerecht, wirtschaftlich, qualitativ hochwertig und mit hohem Sicherheitsstandard zu errichten – dies ist ein komplexer Prozess. Um ihn geht es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Baustellenmanagement an der FH Münster in Kooperation mit der BAU-Akademie West. Der Abschluss befähigt für die Bauund Projektleitung beispielsweise in Baufirmen, Wohnungsbaugesellschaften, Ingenieurbüros und Behörden. Zugangsvoraussetzungen sind eine dreijährige abgeschlossene Berufsausbildung im Bauberuf und eine mindestens dreijährige Berufspraxis.

Neben den ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen werden vertiefende Kenntnisse etwa in den Bereichen Baubetrieb, Bauverfahrenstechnik und Angebotsbearbeitung sowie Bauleitung, Controlling und Projektsteuerung vermittelt. „Projekte und Exkursionen sind feste Bestandteile in dem praxisnahen Studium“, sagt Prof. Dr. Richard Dellen, ehemaliger Hochschullehrer für Baubetrieb und Bauorganisation an der FH Münster und einer der Dozenten in diesem Studiengang. Der Studienort ist überwiegend das Ausbildungszentrum der Bauindustrie in Kerpen.

Die nächste Kohorte kann zum Wintersemester 2022/23 starten, die Bewerbungen sind noch bis zum 15. August möglich. Alle Infos stehen unter: fh.ms/baumanagement

Thematisch passende Artikel:

2017-4-5

Vom Studenten zum Dachdecker

In Münster studieren fast 60?000 Studenten an der Universität und der Fachhochschule. Münster ist als Studentenstadt beliebt, dazu kommt, dass generell viele junge Menschen studieren möchten....

mehr