Winkelschleifer mit Überlastungsschutz

Der Akku-Winkelschleifer „ASW 18-125 P Compact“ von Würth eignet sich für Trenn- und Schleifscheiben mit bis zu 125 mm Durchmesser und wird mit einem 18-Volt-Akku betrieben. Die Maschine hat Staubgitter, die die eingebaute Elektronik und den Motor vor Staub und Schmutz schützen. Die Staubfilter sind abnehmbar und lassen sich per Druckluft reinigen. Außerdem hat der Winkelschleifer eine elektronische Schutzschaltung, die den Motor bei Blockieren der Scheibe oder bei Überhitzung abschaltet. Eine Signal-LED leuchtet auf, wenn der Handwerker die Maschine durch einen zu hohen Anpressdruck in die Nähe des Überlastbereichs bringt. Die Schutzhaube des Akku-Winkelschleifers lässt sich werkzeuglos verstellen, die Schnellspannmutter für Trenn- und Schleifscheiben ebenfalls ohne Werkzeuge lösen und festdrehen. Der Zusatzhandgriff des Winkelschleifers kann in drei Positionen befestigt werden: links, rechts oder oben. Das ermöglicht eine bequeme Bedienung für Links- und Rechtshänder.

 

Adolf Würth GmbH & Co. KG
74653 Künzelsau-Gaisbach
Tel.: 07940/15-0
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-06

Großer Winkelschleifer mit 36 Volt-Akku

Der neue Akku-Winkelschleifer von HiKoki für 230 mm Trenn- oder Schruppscheiben wiegt nur 4,9 kg. Angetrieben wird er von einem 36-Volt-Akku, dabei erreicht er eine Leerlaufdrehzahl von 5300...

mehr
Ausgabe 2017-7-8

18 Volt Akku-Winkelschleifer „L 125 18.0-EC“ von Flex

Der 18,0 Volt Akku-Winkelschleifer „L 125 18.0-EC“ von Flex mit bürstenlosem Motor ist ausschließlich im Komplettset mit Transportkoffer („L-Boxx“), zwei Akkus und Schnellladegerät erhältlich....

mehr
Ausgabe 2016-10-11

Ziegel auf dem Dach zuschneiden

230 Millimeter Scheibendurchmesser, 2400 Watt und kein Kabel: Der Hersteller Metabo stellt den ersten Akku-Winkelschleifer vor, der die gleiche ­Leistung wie eine 2400-Watt-Netzmaschine haben soll....

mehr
Ausgabe 2019-02

Aus Hitachi wird HiKoki

Sortiment 2019 für Holzbauer und Dachdecker: Akku-Winkelschleifer, Akku-Nagler ohne Gaskartuschen, Säbelsägen und mehr

Die Elektrowerkzeuge von Hitachi findet man seit dem letzten Jahr unter dem neuen Namen HiKoki im Handel. Der Hintergrund ist, dass der US-Finanzinvestor KKR 2017 alle Anteile des Unternehmens von der...

mehr
Ausgabe 2018-07

Mehr Leistung und längere Laufzeit

Milwaukee erweitert sein Elektrowerkzeuge-Sortiment um einen Akku mit 18 Volt und 12 Ah.

Der Akku „M18 HB12“ soll laut Hersteller unter Belastung bis zu 50 Prozent kühler als vergleichbare Akkus bleiben. Groß dimensionierte Leitflächen aus Metalllegierungen sorgen dabei dafür, dass...

mehr