Schneller Anschluss

Probleme lassen sich lösen, Fehler bei der Flachdachentwässerung vermeiden. In einer Serie bieten wir Dachhandwerkern Tipps, damit es in der täglichen Praxis gut läuft. In Teil neun zeigen wir, wie man bei dem Einbau des rechteckigen „SitaTurbo“-Attikagullys Zeit und Aufwand spart.

Der saubere Anschluss der Abdichtungsbahn an die Aussparungen des „SitaTurbo“-Attikagullys erfordert handwerkliches Geschick und Sorgfältigkeit. Gerade die Löcher für die Gewindebolzen sind intensive Feinarbeit und können nur mit dem Stanzeisen exakt hergestellt werden. Die Verwendung einer genau vorgestanzten Anschlussmanschette aus dem Material der verwendeten Abdichtungsbahn erleichtert die Arbeit und sorgt für eine enorme Zeitersparnis. Die Wunschanschlussmanschette ist passend zur jeweiligen Bitumen- oder Kunststoffabdichtungsbahn erhältlich. Ihr Einsatz sorgt dafür, dass die Montage eine Sache von wenigen Minuten ist.

 

Schritt für Schritt zur sauberen Abdichtung

Zuerst wird die Abdichtungsbahn über den „SitaTurbo“ gelegt, um den Festflansch herum ausgeschnitten (siehe oben Bild 1) und die erste, also untere, Dichtmanschette aufgelegt (Bild 2). Danach folgt die Anschlussmanschette aus dem Material der Abdichtungsbahn (Bild 3). Als nächstes wird die zweite, obere Dichtmanschette aufgelegt (Bild 4) und dann der Losflansch – eventuell mit Anstau für die Notentwässerung – aufgesetzt (Bild 5). Das kreuzweise Verschrauben mit dem Drehmomentschlüssel sichert nun die Dichtung zum Gully-Topf (Bild 6). Abschließend wird die ­Anschlussmanschette einfach auf die vorhandene ­Abdichtungsbahn aufgeschweißt (Bild 7). Nach dem zweimaligen Nachziehen der Schrauben wird der „SitaTurbo“-Kiesfang als letztes Bauteil aufgesetzt und festgeschraubt (Bild 8). Das Resultat sind einige Minuten Arbeitszeitersparnis pro eingebautem Gully.

Autorin

Dr.-Ing. Susanne Kasparek ist Produktmanagerin bei der Sita Baulemente GmbH in Rheda-Wiedenbrück.

Praxistipp-Download

Diesen Praxistipp finden Sie als einen von zwölf in der Download-Bibliothek von Sita, online unter: www.sita-bauelemente.de. Das PDF-Dokument finden Sie unter dem Menüpunkt „Service“ bei den „SitaTipps“.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 4-5/2017

Vorgestanzte Anschlussmanschette

Der Anschluss der Abdichtungsbahn an den Schraubflansch des „SitaTurbo“-Attikagullys erforderte bisher sorgfältige Handarbeit – und ein gewisses Geschick. Die Löcher für die Gewindebolzen...

mehr
Ausgabe 12/2017

Flachdachentwässerung, Teil 5: Gullys sanieren, die unter Druck stehen (Druckstromentwässerung)

Wird ein Flachdachdach mit bestehenden Druckentwässerungsanlagen saniert, ist oft auch eine Erneuerung oder ein Austausch der Funktionsteile, also Gully, „Airstop“, Kiesfang und Dichtung,...

mehr
Ausgabe 01/2018

Flachdachentwässerung, Teil 6: Sanierungsgullys richtig bemessen

Jede Dachsanierung ist anders und muss individuell betrachtet werden. Bei der Sichtung der Sanierungsbaustelle gilt es zuerst zu entscheiden, ob eine Sanierung des Gullytopfes ausreicht, oder ob bis...

mehr
Ausgabe 06/2017

Flachdachentwässerung, Teil 1: Zur Sicherheit mit Sicherungsschelle

Bei Starkregenereignissen können sich an Gullys enorme Wassermengen sammeln, die dazu führen, dass Rohre nahezu voll gefüllt sind und eventuell überlaufen. Die Lösung des Problems Zwischen Gully...

mehr
Ausgabe 09/2017

Flachdachentwässerung, Teil 3: Neuer Gully für den alten Topf

Bei der Sanierung von Flachdächern lassen sich vorhandene Gullys nicht immer problemlos ausbauen, vor allem dann nicht, wenn sie in die Betondecke einbetoniert sind. Ein rückstausicherer Anschluss...

mehr