Lichtdurchflutete Arbeitsplätze

Das Flachdach des Architekturbüros Scherzer & Kalau in Erlangen wurde mit neuen Flachdachfenstern von Fakro ausgestattet. Die Flachdachfenster „DEF DU6“ von Fakro sind mit Niedrigenergie-Isolierverglasungen ausgestattet. Damit können sie mit einem Uw-Wert von 0,70 W/m²K (3-fach-Isolierverglasung) für das gesamte Fenster aufwarten. Die Architekten entschieden sich bei dem Hauptelement für ein Nennmaß von 120 x 220 cm. Es ist die größte Flachdachfenster-Variante aus dem Fakro-Sortiment und beschert dem Innenbereich wesentlich mehr Licht als die frühere Lichtkuppellösung.

Markise sorgt für Hitzeschutz und lässt Licht durch

Für die optimale Beschattung und effektiven Hitzeschutz sorgt die Markise „AMZ-F Solar“ auf den Flachdachfenstern, die den Innenraum auch im geschlossenen Zustand mit natürlichem Licht versorgt. Die Architekten entschieden sich für einen hellgrauem Netz-Stoff, der für den Hitzeschutz sorgt. Auch wenn die Markise geschlossen ist, kommt noch genügend natürliches Licht in den Raum. Ein Vorteil, der sich vor allem im Sommer auszahlt, weil trotz Sonnenschutz kein künstliches Licht im Raum gebraucht wird. Für die Arbeitsplätze besonders praktisch erweist sich auch das einfache Öffnen und Schließen der Fensterelemente mittels Fernbedienung.

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2015-07

Klares Design

Neben dem klassischen Flachdachfenster mit transparenter Kuppel bietet Fakro nun auch eine Variante des Flachdachfensters an, das – flach gestaltet – ganz ohne Kuppel auskommt. Die Flachdachfenster...

mehr
Ausgabe 2016-09

Begehbares Flachdachfenster

Das begehbare Fenster „Dxw“ von Fakro lässt sich in Dachterrassen und Flachdächer integrieren. Das Fenster hat eine Niedrigenergie-Dreifachverglasung mit ­einer rund 27 mm starken...

mehr
Ausgabe 2017-7-8

"DRL" von Fakro Dachfenster ermöglicht Ausstieg auf das Flachdach

Der Flachdach-Ausstieg „DRL“ erlaubt den Zugang zum Flachdach über das Dachgeschoss. Bedient wird der Ausstieg über die Griffleiste an der Innenseite, unterstützt von einer Gasdruckfeder. Das...

mehr
Ausgabe 2020-06

Flachdachfenster mit werkseitigem Gefälle

Flachdachfenster Typ „D_Z“ von Fakro

Das Flachdachfenster Typ „D_Z“ von Fakro hat, je nach Fenstergröße, eine Glasabdeckung mit einer Neigung zwischen 2° und 3,5°. Durch das werkseitige Gefälle kann das Dachfenster ohne weiteren...

mehr
Ausgabe 2021-08

Flachdachfenster in neuen Größen

Die „essersky“-Flachdachfenster von Essertec sorgen mit neuen, extragroßen Nenngrößen für mehr natürliches Licht in Gebäuden. Neu sind Maße von bis zu 180 x 180 cm für quadratische und 100 x...

mehr