Jetzt anmelden für die Rheinzink Masters 2019!

Im März 2019 starten die 3. Rheinzink Masters 2019. Der Wettbewerb richtet sich an junge Dachdecker, Klempner und Zimmerer. Die Teilnehmer arbeiten im Wettbewerb mit Zinkblech an einem typischen Dachmodell und treten zunächst in vier deutschlandweiten Vorentscheiden gegeneinander an. Die Sieger werden zum Finale nach Datteln eingeladen. Hier wartet eine anspruchsvolle Modellarbeit aus dem Bereich Fassade auf die zwölf Finalisten.
 
Die detaillierte Aufgabenbeschreibung für die Vorentscheide veröffentlicht Rheinzink Anfang Februar auf der Masters Homepage (https://masters.rheinzink.de) und auf Facebook. Anhand dieser Aufgabenbeschreibung können die Teilnehmer genau erkennen, welche Schritte im Vorentscheid gemacht werden müssen und diese einen Monat vorab üben. Wer vor der Veröffentlichung schon üben möchte, der sollte sich jetzt schon einmal genauer mit folgenden Themen beschäftigen: Löten, montieren einer Dachrinne, Einsetzen von Stutzen und die Auffrischung von grundlegenden, klempnertechnischen Fähigkeiten.
 


 
Hauptpreis: Meisterstipendium im Wert von 5000 €
 
Der Gewinner des Wettbewerbs erhält ein Meisterstipendium im Wert von 5000 €. Zusätzlich gewinnt er eine Inhouse-Schulung für seinen Betrieb. So hat der Betriebsinhaber auch einen Anreiz, seine Mitarbeiter bei dem Wettbewerb anzumelden. Die Schulung findet im Betrieb des Gewinners statt. Die Inhalte können individuell mit Rheinzink-Schulungsleitern besprochen und auf die Teilnehmer abgestimmt werden.
 
Werkzeugkoffer und Weichlötanlage für 2.+3. Platz
 
Neben dem Gewinner gehen auch der Zweit- und Drittplatzierte nicht leer aus. Für den Zweitplatzierten gibt es einen 41-teiligen-Spengler-Werkzeugsatz von Stubai und für den Drittplatzierten eine Perkeo-Weichlötanlage im Transportkasten. „Die Rheinzink Masters bieten nicht nur die Chance auf ein 5000 €-Meisterstipendium. Vielmehr dienen sie auch als Chance, Erfahrungen zu sammeln, sich auszutauschen und sich für die Zukunft zu vernetzen“, so Berthold Ruck, Leiter der Anwendungstechnik bei Rheinzink und Mitglied im Arbeitskreis Ausbildung.
 
Die Termine der Vorentscheide zu den Rheinzink Masters 2019:
 
1.3.2019 in Datteln,
 
8.3.2019 in Berlin,
 
15.3.2019 in Hamburg,
 
22.3.2019 in München.
 
Das Finale ist im Rheinzink-Schulungszentrum in Datteln am 5. April 2019.
 
Gewinner der letzten Rheinzink Masters

 
Dass der Wettbewerb sich lohnt, zeigen die Gewinner der vergangenen Rheinzink Masters – Christopher Egemann und Christian Bickel. Christopher Egemann, Sieger der Masters 2015, hat gerade seinen Dachdeckermeister an der Lorenz-Burmann-Schule in Eslohe erfolgreich abgeschlossen. Die Kosten für einen Lehrgang zum Dachdeckermeister gibt die Lorenz-Burmann-Schule in Eslohe auf ihrer Website mit 10 500 € an. „Ich hatte auch schon vor dem Wettbewerb das Ziel, meinen Meister zu machen. Allerdings war der Wettbewerb eine super Gelegenheit, sich eine finanzielle Unterstützung dazu zu verdienen, da ein Meister ja nicht gerade günstig ist“, sagt Christopher Egemann. Christian Bickel, Gewinner aus dem Jahr 2016, startete im Sommer 2018 seinen Klempnermeister an der Meisterschule in Würzburg.

Anmeldeschluss: 15.2.2019


Alle Informationen, einen ersten Blick auf die Aufgabenstellung sowie die Möglichkeit zur Anmeldung zum Wettbewerb gibt es unter www.rheinzink.de/masters. Teilnehmen können alle Gesellen im 1. bis 4. Berufsjahr und Auszubildende im letzten Lehrjahr. Anmeldeschluss ist der 15.02.2019.

Thematisch passende Artikel:

07/2018

Rathscheck stellt Schieferförderung in Mayen ein

MoselschieferBergwerk_Katzenberg_unter_Tage.jpg

Über 200 Jahre der Schieferförderung in Mayen gehen zu Ende: Das Moselschiefer-Bergwerk in Mayen-Katzenberg (siehe Foto) wird Ende 2019 geschlossen. Ab April 2019 beginnt der Rückbau des Bergwerks....

mehr