Forscher wollen Roboter in der Vorfertigung einsetzen

In einem Forschungsprojekt der Universität Kassel sollen Bauelemente aus Holz von Robotern vorproduziert werden. Neben der Einsparung von Kosten versprechen sich die Forscher davon eine effizientere Bauweise. „Gerade Deckenkonstruktionen eignen sich hierfür besonders gut. Sie sind kompliziert in der Herstellung und ein elementarer Bestandteil im Bauwesen“, sagt Prof. Philipp Eversmann, Leiter des Fachgebiets Experimentelles und Digitales Entwerfen und Konstruieren an der Universität Kassel. Er leitet das Projekt gemeinsam mit Prof. Dr. Werner Seim, Leiter des Fachgebiets Bauwerkserhaltung und Holzbau. In einem dem 3D-Druck ähnelnden Verfahren können die Elemente in einer Halle maschinell vorgefertigt werden. Durch die Digitalisierung ist es möglich, die Materialverteilung in Simulationen zu ermitteln. Vorläufer diese Technik wurden bereits an der ETH Zürich getestet. Dort lag der Schwerpunkt auf räumlich komplexen Geometrien, um die Möglichkeiten dieser Technik auszuloten. Das Vorhaben der Uni Kassel orientiert sich dagegen am praxisnahen Bauen. Die Forscher betonen, dass das Verfahren keine Arbeitsplätze gefährden wird. „Wir stellen unsere Maschinen nicht dort auf, wo Menschen bereits arbeiten. Weil viele Fachkräfte fehlen und der Baubedarf steigt, bieten wir sie als eine Ergänzung an“, sagt Prof. Werner Seim. Mehr über das Projekt erfahren Sie unter www.uni-kassel.de .

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2019-04

Textile Formholzteile aus Weidenholz

Weidenholz ist seit Jahrtausenden aus dem Korbmacherhandwerk bekannt. Es ist besonders biegsam und hat ein gutes Verhältnis von Gewicht und Zugfestigkeit. „Bemühungen an der Akademie der...

mehr
Ausgabe 2018-07

Leichtbauplatte aus Popcorn

Wer hätte gedacht, dass der Kinosnack Popcorn besondere Talente für den Leichtbau mitbringt? Professor Alireza Kharazipour von der Universität Göttingen kam diese Idee schon vor vielen Jahren. In...

mehr

Neue Solarfassade liefert mehr Energie

Photovoltaikelemente befinden sich meist auf Hausdächern, schließlich ist dort die Sonneneinstrahlung am höchsten. PV-Elemente an Fassaden können jedoch die Energieversorgung sinnvoll ergänzen,...

mehr
Ausgabe 2021-02

Brandforschung im mehrgeschossigen Holzbau

Wie sicher sind mehrgeschossige Holzgebäude bei Bränden? Mit dieser Frage beschäftigt sich das Forschungsprojekt „TIMpuls“ unter der Leitung der Technischen Universität München (TUM). Ziel der...

mehr