Wellpappe dämmt

Das Zellstoffverbundelement (ZVE) besteht zu 100 Prozent aus Zellulose mit definierten eingelagerten Luftkammern. Mindestens drei Lagen gewellter Zellulose, die je nach statischer Anforderung in eine Richtung zeigen oder kreuzweise verklebt wurden, sind die Anforderung an den Baustoff. Damit können beliebige Materialstärken erzielt werden. Das Zellstoffverbundelement übertrifft laut Hersteller die ökologischen Anforderungen konventioneller Dämmstoffe bei weitem.

Durch die hohe Stabilität lässt sich das Produkt einfach modifizieren. Beliebige Materialien (Holz, Gipsfaserplatten, Holzweichfaser) lassen sich einfach mit dem Produkt verbinden (daher der Name Zellstoff-Verbundelement). Das Einbringen verschiedener Substanzen in den „Grundteig“ der Wellpap­pe  kann zu einem erhöhten Feuchteschutz beziehungsweise Brandschutz beitragen.

Einsatzbereiche sind alle Bereiche der Gebäudedämmung, also Dach, Wand und Decken. Das Standardmaß beträgt 62,5 cm x 125 cm. Sondermaße sind auf Anfrage möglich.

Zellstoffverbundelement
Lothar Betz
36148 Kalbach
Tel.: 06655/2266
info@fairwell.org
x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2017-10-11

Tragfähiger Dämmstoff aus Kartonagen

Lothar Betz ist ein umtriebiger Mensch. Nicht nur, dass er seinen Zimmereibetrieb am Laufen hält, er bringt seit Jahren die Entwicklung eines neuen Dämmstoffes aus nachwachsenden Rohstoffen voran....

mehr
Ausgabe 2011-03

Mit Kartonagen ökologisch dämmen

Die Hausbesitzerin des Objektes in der Marquardstraße 52 in Fulda hatte sich lange Gedanken gemacht, wie der Dachstuhl aus den 1970er Jahren saniert und gedämmt 1912 erbaut worden. Im Jahr 1970...

mehr
Ausgabe 2013-05

Einblasdämmung im Dachgeschoss, Teil 2

Nach dem Verlegen der Dampfbremse fahren wir mit dem Anbringen der Querlattung fort. Hier eignen sich am besten – wie auch beim gezeigten Objekt – gehobelte Bretter mit 80 mm Breite und 22 mm Dicke....

mehr
Ausgabe 2011-02

Kerndämmung aus EPS-Granulat

Die Firma isofloc ist für ihre Einblasdämmung aus Altpapier bekannt. Nun bietet der Hersteller mit isofloc-H2WALL dem Handwerk ein Kerndämmsystem für zweischaliges Mauerwerk auf EPS-Basis an, mit...

mehr