Spatenstich für Entwicklungszentrum

Am Stammsitz in Bad Mergentheim baut der Hersteller Roto seit April 2016 ein neues Entwicklungszentrum. Vier Millionen Euro kostet der Neubau, im Frühjahr 2017 soll er bezugsfertig sein. In dem Gebäude sollen unter anderem neue Produkte entwickelt, Prototypen gebaut und Vermarktungsstrategien entwickelt werden. Der zweigeschossige Neubau entsteht direkt vor dem Roto-Verwaltungsgebäude. Mit einer Gesamtfläche von rund 1800 m² wird der Neubau zum Arbeitsplatz für mehr als 80 Mitarbeiter. Die Fassade wird aus Glas bestehen, innen sollen für die Mitarbeiter helle und offene Arbeitsplätze bereit stehen. Die Form des Entwicklungszentrums greift das Roto-Firmenlogo auf.

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 06/2017

Dachfenster mit Kunststoffprofilen

Das „RotoQ“ Schwingdachfenster „Q-4 K“ ist aus der Zusammenarbeit des Herstellers mit Dachhandwerkern entstanden. 2012 startete das Unternehmen eine Handwerker-Befragung. Nach eingehender Analyse...

mehr
Ausgabe 05/2013

Dachintegration zum Aufdachpreis

Angesichts der immer weiter sinkenden Einspeisevergütung für Solarstrom wurde mit dem Roto Sunroof Pur ein System entwickelt, das ästhetischen und wirtschaftlichen Aspekten gleichermaßen Rechnung...

mehr