Kork-Sockeldämmplatte mit Nut und Feder

Die „Inthermo Kork“-Sockelplatte ist ab Werk mit einem Nut- und Federprofil ausgestattet. So lässt sie sich an der Fassade mit der Holzfaserdämmplatte „Hfd-Exterior Compact“ von Inthermo verbinden. Die Sockelplatte wird direkt auf dem Holzständerwerk befestigt. Serienmäßig wird sie mit den Maßen 1000 mm x 500 mm x 60 mm geliefert. Sie verfügt über ein Rohgewicht von 190 kg/m³ und lässt sich mit einer baustellenüblichen Säge auf das gewünschte Format zuschneiden. Sockel- und Dämmplatte des WDVS von Inthermo sind von den Dämmeigenschaften her aufeinander abgestimmt. Es gibt die Sockelplatte auch ohne Federprofil. Die Kork-Sockelplatte hat eine Wärmeleitfähigkeit von 0,050 W/mK.

Inthermo GmbH
64372 Ober-Ramstadt
Tel.: 06154/71-1669
info@inthermo.de

www.inthermo.de

x

Thematisch passende Artikel:

Ausgabe 2016-01

Sockelplatte aus Kork

Die neue Inthermo Kork-Sockelplatte ist ab Werk mit einem Nut- und Federprofil ausgestattet, so dass sie sich an der Fassade mit der Holzfaserdämmplatte „HFD-Exterior Compact“ versatz- und...

mehr
Ausgabe 2019-05

Holzfaserdämmplatte und Unterkonstruktion in einem

Der WDVS-Anbieter Inthermo hat dieses Jahr die Studie einer neuen vorgehängten hinterlüfteten Fassade (VHF) für den Holzbau vorgestellt. Kern des Systems „Inthermo VHF-Hybrid“ ist eine...

mehr
Ausgabe 2014-06

In einem Paket

Inthermo bietet für seine natürlichen Holzfaser-Wärmedämmverbundsysteme ab sofort auch vorkonfektionierte Zimmererpakete an. Ausgelegt auf zu dämmende Fassaden mit 140 beziehungsweise 200 m²...

mehr
Ausgabe 2017-1-2

BAU 2017: Solardachbahn, dichte Fensterbänke und das richtige Werkzeug

Sie schützt das Haus vor Regen und wandelt Sonnenstrahlen in elektrische Energie um. Die Solardachbahn „Evalon Solar cSi“ von Alwitra schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe. Auf der Messe BAU in...

mehr
Ausgabe 2019-01

Wohnhäuser rundum gedämmt mit zwei verschiedenen Dämmsystemen

Oben Holzfaser- und unten EPS-Dämmung für neu gebaute Wohnhäuser in München

Die vier Neubauten in Massivbauweise des Projekts „Freistil“ in München haben Dachgeschosse aus Holz. Die Betonwände darunter sind von außen mit 240 mm dicken EPS-Dämmplatten gedämmt und mit...

mehr